Funktionen mit Gleichungen der Form
y = ax² + bx + c bzw. = a ( x – xs )² + yS heißen quadratische Funktionen.

Ihre Schaubilder heißen Parabeln.

S( xs| ys) ist der Scheitel(punkt) der zugehörigen Parabel. a heißt Öffnung(sparameter) der Parabel.
Ist a > 0,
ist die Parabel nach oben geöffnet.
Ist a < 0, ist die Parabel nach unten geöffnet.
Je größer |a| ist, desto schmaler ist die Parabel.

Für a = 1 und b = c = 0 ergibt sich die Normalparabel.

Der Scheitel der Parabel ist der Hoch- bzw. Tiefpunkt der Funktion.