Bei der Drehung werden alle Punkte so abgebildet, dass Bild und Urbild auf demselben Kreis um das Zentrum Z liegen. Außerdem ist der Mittelpunktswinkel α der Bögen Punkt-Bildpunkt für alle Punktpaare gleich; er heißt Drehwinkel.

Es gilt:

  • Das Zentrum Z ist (einziger) Fixpunkt.
  • Es handelt sich um eine Kongruenzabbildung, d. h.
    • Bilder und Urbilder haben gleiche Länge
    • Bilder und Urbilder haben gleichen Flächeninhalt
    • Bilder und Urbilder schließen gleiche Winkel ein.
  • Alle Kreise mit dem Zentrum Z als Mittelpunkt sind Fixkreise

Bei α = 0° erhalten wir die identische Abbildung.

Bei α = 90° sprechen wir von einer Vierteldrehung.

Bei α = 180° sprechen wir von einer Halbdrehung oder Punktspiegelung.