Eine Pyramide hat als Grundfläche ein beliebiges Vieleck. Alle Eckpunkte des Vielecks sind mit der Spitze S der Pyramide geradlinig verbunden. Der Abstand der Spitze von der Grundfläche heißt Höhe h der Pyramide. Ist die Verbindungslinie von der Spitze zum Schwerpunkt der Grundfläche gleichzeitig die Höhe, also orthogonal zur Grundfläche, so heißt die Pyramide gerade, sonst schief.

Es gilt:

V=1/3 G·h

Wobei

 

G den Inhalt der Grundfläche,

 

h die Höhe und

 

V das Volumen bezeichnen.