Ein Zylinder hat als Grundfläche einen Kreis mit Radius r (oder eine Ellipse; wir betrachten im Weiteren nur Zylinder mit kreisförmiger Grundfläche). Alle Schnitte des Zylinders mit zur Grundflächen parallelen Ebenen sind Kreise mit demselben Radius. Der Abstand des Grund- vom Deckkreis heißt Höhe h des Zylinders. Ist die Verbindunbgslinie der Mittelpunkte von Grund- und Deckkreis orthogonal zur Grundfläche, so heißt der Zylinder gerade, sonst schief.

Es gilt:

wobei

r den Radius der Grundfläche,

h die Höhe des Zylinders,

V das Volumen und

O den Inhalt der Oberfläche bezeichnen.

π bezeichnet die Kreiszahl und hat den ungefähren Wert: